topImage

 

30-Jahre Playboys: DasFest

 

powered by

 

 

Am Freitag, den 16.Mai 2008 wurde im ehem. Gasthaus Eder in der

Fussgeherzone in Eisenstadt zünftig gefeiert. Fast 400 Gäste, Fans, Musikerkollegen, ehemalige Playboys und Freunde waren in die vom Eisenstädter ÖAAB-Team super gestylte Event-Location gekommen, um mit den PLAYBOYS das 30-jährige Bühnenjubiläum zu zelebrieren.

 

Nach der Begrüßung der Ehrengäste durch ÖAAB-Obmann und "Non-Playing-Captain" der Playboys Dr. Michael FREISMUTH (u.a. ÖAAB Landesobmann LAbg. Ossi KLIKOVITS, NAbg. Edeltraud LENTSCH, Wirtschaftkammerpräsident Ing. Peter NEMETH und Altbürgermeister Reg.Rat Kurt KORBATITS) begann das musikalische Programm um 20:30 Uhr mit einem Auftritt der Ur-PLAYBOYS in der 1978er Originalbesetzung.

 

20:30 Uhr: Die "Original"-Playboys in der 1978er Besetzung

 

(v.l.n.r.) Hans Siffert, Keyboards, Gesang; Dr. Michael Freismuth, Bass, Gesang; Georg Freismuth, Schlagzeug, Gesang; Günther Novak, Gitarre, Gesang; DI Erich Plank, Saxofon, Gitarre, Gesang

 

 

Obwohl man in dieser Besetzung schon 26 Jahre nicht mehr aufgetreten war, gelang es sofort das Publikum mit den Hits von anno dazumal in Stimmung zu bringen.

 

Die 80er-MegaHits "Shake Your Booty", "Funky Town", "One Way Ticket", "Le Freak", "Weil I di Mog", "Schickeria", "On the Road again", um nur einige zu nennen, haben auch heute nichts von ihrer damaligen Faszination eingebüßt.

 

Bei "Unchained Melody", "Andrea" und "I Need More Of You" wurden bei so Manchem sichtlich wieder Erinnerungen an längst verflossene Jugendlieben oder heiße Pyjamaparties wach.

 

Den Abschluß bildete dann ein Medley aus den Clapton- Klassikern "Cocaine" und "Sunshine of Your Love" bei dem Günther Novak einmal mehr seine legendären Gitarrentricks zeigte.

 

Nach über einer Stunde Programm (man hatte dafür fünf Mal mit viel Spaß und Begeisterung geprobt) und begeisterten Zugabe-Rufen (zwei Zugaben: Honky Tonk Woman und Video Life) wurde die Bühne an SIXPACK übergeben.

 

 

Die vier Musiker aus Eisenstadt (alle ebenfalls schon im Alter der Original-Playboys) überzeugten danach mit ihren ehrlichen Covers alter und junger Klassiker der Rockmusik.

 

22:30 Uhr: Sixpack

 

(v.l.n.r.) Bertl Reinhalter, Herbert Gergovacs, Mag. Gerry Fister, Roman Nickl

 

 

Um 23:30 Uhr starteten schließlich die PLAYBOYS in der (fast) aktuellen 2008er-Besetzung und verwandelten den "Eder" binnen Minuten in einen Hexenkessel. Vor allem Roland SIMON (der statt Peter LIST spielte) war in Höchstform und brachte das Publikum durch seine Moderation und Animation sofort in Stimmung.

 

23:30 Uhr: Playboys in der aktuellen 2008er Besetzung

 

Heiße Stimmung bei "Sweet home Alabama"

 

Auch die anderen Musiker lieferten eine begeisternde Performance ab. So toll und spielfreudig hatte man die PLAYBOYS in Eisenstadt schon lange nicht mehr gesehen.

 

Der kurz vor der Show für den erkrankten Jozef MATAK eingesprungene Bassist Gerold "Miller" KORNMÜLLER lieferte einen grandiosen Gig ab und brachte die Band vor allem bei "Summer of 69" und "Whatever You Want" so richtig zum Grooven.

 

Sängerin Tina Welleditsch bei "Proud Mary"

 

Geboten wurde das gesamte PLAYBOYS-Rock-Programm mit allen Highlights und fast allen "Kampfnummern". Gitarrist Walter BERNHARDT mit seinen exakten Solis und mitreißendem Rocksound, Georg FREISMUTH mit treibenden Grooves und Energiebündel Tina WELLEDITSCH brachten die Stimmung im "Eder" so richtig zum Überkochen.

 

Die Gäste dankten mit frenetischem Applaus und Mitsingen.

 

"Another Brick in the Wall" und alle singen begeistert mit

 

Nach dem Auftritt: Erschöpft aber glücklich: (v.l.n.r.) Walter Bernhardt, Georg Freismuth, Tina Welleditsch, Gerold "Miller" Kornmüller, Roland Simon

 

Um 01:20 Uhr nach fast zwei Stunden Vollgas und der letzten Zugabe: "Marmor, Stein und Eisen bricht" war dann Schuss. Auch die Musiker konnten sich nun ins Getümmel stürzen und mit ihren Freunden feiern. Die letzten gingen um 1/4 5....

 

Nach diesem tollen Fest war man sich einig: Im nächsten Jahr soll es wieder beim Eder rocken, niemand will 10 Jahre bis zum "40-Jahre Playboys-Fest" warten.

 

Alle Fotos vom Fest gibt es in der Galerie!

 

 

Die Ankündigung des Festes findet ihr HIER!

 

 

Zurück zu Home                                                               Zurück zu Geschichte